Jorma Puranen

Jorma Puranen arbeitet überwiegend konzeptuell. Rohstoff für seine künstlerischen Fotografien sind einerseits die nordische Landschaft und ihre besondere Beziehung zum Menschen, zum anderen setzt er sich mit fotografischem Archivmaterial auseinander, das er weiterverarbeitet oder zu Gegenentwürfen entwickelt, neu kombiniert oder unter seriellen Aspekten erzählerisch ausbreitet.
Die Arbeiten des Zyklus »shadows, reflections and all that sort of thing« sind Fotografien von teils jahrhundertealten Gemälden. Puranen hat sie jedoch verfremdet, indem er bei der Aufnahme grelle Lichtreflexe auf die Oberfläche der Malereien blendet. Der Bildgehalt des Malwerkes rückt somit weit in den Hintergrund und hinter Schlaglicht, Glanz und Reflexion zurück. Hinter dieser Blendung führen die Figuren ihr Eigenleben unbeirrt, still und unerreichbar weiter. Das Foto-Licht verdichtet das Oberflächenrelief und die Struktur der Ölmalereien in dem hellen Widerschein zu einem eigenständigen nahezu stofflich wirkenden Vordergrund. Überraschend ist, dass sich aus dieser Aufspaltung in Tiefenschichten ein Zwischen-Raum ergibt, der die ungewisse Zwischen-Zeit von der einstigen Entstehung des Gemäldes bis zur fotografischen Abbildung auszumessen scheint. In dieser dritten Dimension werden die Lichtreflexe zu einem halboffenen Bühnenvorhang, hinter dem Puranen im Schattendunkel das Geschehen auf den historischen Gemälden zelebriert; „My emphasis, however, is not placed on the relation of the original and copy, a ‘rhetoric of substitution´, but drawing attention to the photographic process itself, complexity of gaze, to convey arresting sense of presence, to evoke an exalted attention“.
In der Serie »Icy Prospects« steigert Puranen die spezifische sinnliche Wahrnehmung der arktischen Eislandschaften, indem er den Blick auf die Natur einfriert. Ein Holzbrett, beschichtet mit schwarzem, hochglänzendem Acryllack, fungiert als Spiegel, auf dem sich die Landschaften abbilden. Entsprechend der lebendigen Oberfläche des Holzes, dem groben Pinselstrich und der Reflexionen des Lackes verzerren sich die Spiegelbilder. Mittels Langzeitbelichtung abfotografiert, gelingen Puranen dezidiert malerische Effekte, die in einigen Arbeiten den Landschaftseindruck verhärten, in anderen Farben und Formen abstrahieren oder auflösen zu einem flirrenden Lichtspiel. Die hochgradige Ästhetisierung der harten, nordischen Natur wiederum wird zur Projektionsfläche für Fantastisches und Übersinnliches und macht Puranens Fotografien zu Fiktionen.

CV

1951
geboren in Pyhäjoki. Finnland
1973 - 1978
Studium an der University of Art & Design, Helsinki. Finnland
seit 1978
Lehrtätigkeit an der University of Art & Design, Helsinki. Finnland
1996 - 1998
Professor an der University of Art & Design, Helsinki. Finnland
Jorma Puranen lebt und arbeitet in Helsinki.

Publikationen

2009
Icy Prospects , Hatje Cantz Verlag, Stuttgart, Deutschland
1999
Imaginary Homecoming , Pohjoinen Publications, Oulu, Finnland
1992
Ateneum, The Finnish National Gallery, Helsinki (portfolio), Finnland
1989
Alpha & Omega , Opus, Helsinki, Finnland
1986
Maarf Leu´dd ‐ Photographs of the Skolt Lapps , Opus, Helsinki, Finnland

Ausstellungen (Auswahl)

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2016
»Shade into Shade« Purdy Hicks Gallery, London. UK
2015
»Surfaces and Scenes Beyond« Galleri Flach, Stockholm. Schweden
2014
Bunka Gallery, Higashikawa Photo Festival, Hokkaido. Japan
2013
Galerie Anhava, Helsinki. Finnland
2012
»telling time« mit Sebastian Schrader. maerzgalerie, Leipzig
Galleri Flach, Stockholm. Schweden

2011

»Shadows and Reflections« Sinebrychoff Art Museum, Helsinki. Finnland

»Sixteen Steps to Paradise« Kunstallianz, Berlin

Purdy Hicks Gallery, London. Großbritannien

2010

EMMA Museum of Modern Art, Espoo. Finnland

»Icy Prospects« Palais des Beaux Arts, Lille. Frankreich

Gallery Orton, Helsinki. Finnland

2009

Galerie Anhava, Helsinki. Finnland

Purdy Hicks Gallery, London. Großbritannien

Perspektivet Museum, Tromsø. Norwegen

2008

Galleri Flach+Thulin, Stockholm. Schweden

»Icy Prospects« Photology Gallery, Mailand. Italien

2007

Scala Mata Gallery, Venedig. Italien

»Arktisches Archiv« Villa Oppenheim, Berlin

2006

»Étandues glaciales« Institut Finlandais, Paris. Frankreich

»Icy Prospects« Galerie Anhava, Helsinki. Finnland

2004

Galerie Blickensdorff, Berlin

Rovaniemi Art Museum, Rovaniemi. Finnland

Gallery Flach, Stockholm. Schweden

2002

Photogallery Hippolyte, Helsinki. Finnland

Gallery Christian Dam, Oslo. Finnland

Blue Sky Gallery/Oregon Center for Photographic Art. Portland, Oregon. USA

2001

Museet for fotokunst/Brandts Klædefabrik, Odense. Dänemark


GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2017
»Zwischen Licht und Dunkelheit - Licht in der finnischen Gegenwartskunst« Stadtgalerie Kiel
2016
»Fiktive Wirklichkeiten. Finnische Fotokunst« Stadtmuseum Langenfeld
»Transportrait« maerzgalerie. Leipzig
2015
»Eruoscope« Cercle Cité, Luxembourg, Luxembourg
»Faces.European Portrait Photography since 1990« Warehouse A, Port of Thessaloniki, Thessaloniki, Griechenland / Nederlands Fotomuseum, Rotterdam, Niederlande / BOZAR, Palais des Beaux-Arts, Brüssel, Belgien
»Die Idee der Landschaft« Art Foyer der DZ Bank Kunstsammlung, Frankfurt
»Out of the Box« Kuntsi Museum of Modern Art, Vaasa, Schweden
»Framing Bodies« Hasselblad Center, Göteburg, Schweden
»Face to face« Kiasma, Museum of Contemporary Art, Helsinki, Finnland
2013
Galerie Anhava, Helsinki. Finnland
2012
»Seduced by Art: Photography Past and Present« National Gallery, London. Großbritannien

2011

»Within/Beyond the Frontier« The Byzantine & Christian Museum, Athen. Griechenland

2009

»Revisiting Landscape & Still Life« Bafa Foto, Genf. Schweiz

2008

»Fabricating Images from History« Chinablue Gallery, Peking. China

»La photographie finlandaise« Musée Nicéphore Niépce, Chalon-sur-Saône. Frankreich

2007

»Getroffen. Otto Dix und die Kunst des Porträts« Kunstmuseum Stuttgart

2006

»Breaking the Ice« Kunstmuseum Bonn

2005

»Helsinki School - A New Approach« Künstlerhaus Bethanien, Berlin

»Variations on the Picturesque« Kitchener-Waterloo Art Gallery, Ontario. Kanada

2004

»New Realities« Fotomuseum, Reykjavik. Island

2003

»Dominated by Water« Vantaa City Art Museum, Vantaa. Finnland

Anzeigen: Download CV Herunterladen: Download CV (2,2 MB)

Jorma Puranen News

Helena Petersen » Pyrographie colour XXXIII« 2014
28.06.2017 – 16.09.2017

  • Helena Petersen
  • Jorma Puranen

»Bewegung im Bild« - Die informelle Malerei trifft auf die Geste in der Fotografie . Art Foyer DZ Bank . Gruppenausstellung

www.dzbank-kunstsammlung.de